Schlagwörter

, , ,

Die Kugelbake in Cuxhaven ist ein ca. 30 m hohes Seezeichen, welches bereits 1703 errichtet wurde. Die heutige Konstruktion ist jedoch aus dem Jahr 1945 und prägt das Stattwappen der Stadt Cuxhaven.
Die Kugelbake kennzeichnet nicht nur den nördlichsten Punkt des Landes Niedersachsens, sondern steht genau an der Stelle, an der die Elbe endet und die Nordsee beginnt. Jährlich passieren ca. 40.000 Schiffe dieses Seezeichen.

Von der Kugelbake aus lassen sich die vorbeifahrenden Schiffe super beobachten. Einfach auf die Mauer setzen und gucken 😉

IMG_0859 IMG_0869 IMG_0889 DSC00207

Bereits seit Anfang der 90er Jahre reise ich regelmäßig nach Cuxhaven, genauer gesagt nach Cuxhaven-Duhnen, dem wohl schönsten Stadtteil Cuxhavens. Von dort aus kann man prima am Strand oder auf dem Deich entlang zur Kugelbake spazieren. Auf diesem Weg merkt man, wie sich der Strandverlauf verändert. Waren in Cuxhaven-Duhnen die Schiffe noch klein am Horizont zu erkennen, so fahren sie am Strand des Stadtteils Cuxhaven-Döse bereits sehr nah vorbei. Schon als Kind fand ich die Kugelbake, die sich in Cuxhaven-Döse befindet und die Nähe zu den Schiffen einmalig. Nun, als Erwachsener, zieht sie mich immer noch an. Wer möchte kann im nahegelegenen Kurpark ein paar Tiere beobachten oder im Fort Kugelbake auf historische Entdeckungsreise gehen.

Advertisements