Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

lufthansa

Eigentlich sollte die Route Düsseldorf – München – Düsseldorf erst einmal etwas ruhen. Doch eine weitere, kurzfristig angesetzte Geschäftsreise führte mich erneut ins schöne Bayern. Natürlich wurde auch diesmal mit Lufthansa geflogen.

Dienstag, 25. Juni 2013 – Hinflug

Den folgenden Satz habe ich bereits in meinem letzten Tripreport auf der Strecke DUS-MUC-DUS geschrieben und er ist weiterhin gültig: „In einem Film grüßt täglich das Murmeltier, bei mir immerhin wöchentlich. Wieder LH 2027, wieder 06:20 Uhr, wieder 03:45 Uhr aufstehen…“

Die Maschine, ein Airbus A320-200, wie konnte es auch anders sein, stand pünktlich zum Boarding bereit. Dieses Mal war es die Ludwigshafen mit der Registrierung D-AIPL. Natürlich war auch dieser Business-Flieger recht voll, jedoch waren nicht alle Plätze belegt. Einige Mittelplätze blieben frei. Ich saß auf einem Mittelplatz namens 28B. Links neben mir eine Geschäftsfrau, die als ich den Platz einnahm, sich schon das Kissen zurecht gelegt hat, um während des gesamten Fluges zu schlafen. Naja, ich habe dieses Mal auch meine Augen etwas zugemacht und iTunes angemacht. War sehr entspannend.

LH 2027_Flugzeug

Der Flug war jedoch nicht so ruhig, wie die vorherigen. Ich hatte Glück, dass die Stewardess meinen Becher nicht zu voll gemacht hatte. Auch mit dem zu 3/4 gefüllten Becher war es fast soweit, dass der Tee überschwappte. Es fehlte wirklich nicht mehr viel. Also schöne Turbulenzen. Es wurde dadurch wenigstens nicht langweilig 😉

Neben dem bereits angesprochenen Tee gab es ein Wasser und… jetzt kommt’s… keinen Corny „nussvoll“, sondern einen Corny „dunkle-Schoko“ Riegel. Na, das ist doch ‚mal was Neues 😉 Ich gebe zu, dass ich diesen Riegel wesentlich lieber mag, als den „nussvoll“ Riegel.

LH 2027_Snack 2

Ich bletterte noch ein wenig in meinem Lufthansa Magazin, ansonsten hörte ich Musik.

Natürlich habe ich mir auch vor diesem Flug eine kostenlose Zeitung geschnappt. Die Rheinische Post hatte ich aber bereits im Terminal durchgeblättert, so dass ich sie nicht mit an Bord genommen hatte.


Freitag, 28. Juni 2013 – Rückflug

So, vorerst der letzte Aufenthalt in München. Geplant ist der nächste Flug erst für Oktober. ‚Mal schauen, ob es dabei auch bleibt oder ob ich wieder erneut kurzfristig  runter fliege.

Auf dem heutigen Flug saß ich auf einem Fensterplatz 28F. Der Mittelplatz links neben mir blieb trotz des wirklich gut gefüllten Airbus A320-200 frei. Dadurch hatte ich angenehm viel Platz – ohne die lästigen Ellbowchecks des Sitznachbarn ertragen zu müssen 😉

LH 2010_Flugzeug

LH 2010_Ramp Agent

Der A320-200 mit der Kennung D-AIPA und dem Taufnamen „Buxtehude“ hob Pünktlich vom Münchener Flughafen ab.

LH 2010_Wolken LH 2010_FlughafenIn der Luft gab es für mich jeweils ein Glas Coca Cola und Wasser, sowie als Snack einen Bahlsen Pick up! choco Riegel. Gerade der Bahlsen Pick up! Schokoriegel war eine Wohltat! Endlich kein Corny Riegel mehr! DANKE! Zum Lesen nahm ich das Handelsblatt mit an Bord.

LH 2010_Snack

Advertisements